Nach dem Update von 10.13 (High Sierra) auf 10.14 (Mojave) bemerkte ich – so wie viele andere User in vielen Foren auch -, dass der Akku meines nur zugeklapptes Macbook Air nach 2 Tagen „Ruhezustand“ von 100% auf unter 30% gesunken war. Also nix Ruhezustand 🙁 In einigen anderen Foren fand ich Threads, in denen Gleiches berichtet wurde.

Ursache: der Parameter „standbydelayhigh“ war bei mir und den Betroffenen auf einem Wert von „86400“ (Sekunden) gesetzt – bedeutet, dass das MacBook erst nach 24h Inaktivität in den Standby geht! Das war wohl nix liebe Apple-Entwickler! Nach Anpassung auf „60“ (Sekunden) und Umstellung des „hibernatemode“ auf 25″läuft nun alles wie gewünscht.

Hier die Befehle wie man an die Infos kommt und die Einstellungen ändert:

Startet das „Terminal“ und gebt Folgendes ein:

sudo pmset -g (zeigt die Stromspar-Infos im Detail, ggf. müsst Ihr Euer Kennwort eingeben)

Nun könnt Ihr die Einstellungen mit den unten stehenden Befehlen ändern:

sudo pmset -a hibernatemode 25
sudo pmset -a standby 1
sudo pmset -a standbydelaylow 60
sudo pmset -a standbydelayhigh 60

Danach solltet Ihr einen Neustart durchführen. Die Einstellungen sorgen dafür, dass das MacBook nach dem Zuklappen nach 60 Sekunden „schläft“ und nicht mehr so exzessiv an der Batterie saugt.

Hier ein Link mit super Hintergrundinformationen zum Ruhezustand in Mac OSX: https://duzka.de/macbook-pro-entlaedt-sich-im-ruhezustand/

Hoffe, ich konnte Dir helfen…


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: